iPunkt-Denkpause: Perspektivenwechsel und Networking

Stellwerkstörung bei der Berufsbildung: Kein Anschluss für Jugendliche mit Behinderung

Jedes Jahr können schweizweit Tausende Lehrstellen nicht besetzt werden. Trotzdem finden Jugendliche mit Behinderung nur schwer den Einstieg in die Berufswelt. Ihre Chance auf einen existenz-sichernden Lohn wird dadurch stark reduziert und der Wirtschaft entgehen loyale Fachkräfte.

Warum eigentlich? Welche Weichen müssen neu gestellt werden?

Bei der iPunkt-Denkpause ziehen junge Erwachsene die Notbremse und fragen nach – frisch und unbequem.
Lassen Sie sich inspirieren: Veränderung beginnt mit Verstehen!

 

Datum:          Mittwoch, 13. September 2017

Zeit:              16.00 bis 19.00 Uhr

Ort:                SBB-Lokdepot, Walkeweg 55, Basel

Kosten:         keine

Anmeldung: bis Freitag, 8. September 2017

 

Programm:

16.00 Uhr        Bitte einsteigen – der Zug fährt ab!

Begrüssung: Dr. Conradin Cramer, Regierungsrat BS, Vorsteher Erziehungsdepartement

Vom Licht am Ende des Tunnels: Mit Bernhard Russi, ehem. Schweizer Skirennfahrer

 

16.30 Uhr        Im Panoramawagen in die Zukunft

Herausforderung Übergang Schule-Beruf | Ansprüche an die Wirtschaft | Chancen im Zusammenspiel Privatwirtschaft - zweiter Arbeitsmarkt

Expertinnen und Experten von IV-Stellen, für Berufsbildung und Arbeitsmarktintegration, aus der Forschung sowie der Arbeitswelt im Gespräch mit jungen Erwachsenen mit und ohne offensichtliche Behinderung.

 

17.30 Uhr        Railbar

Werfen Sie beim Netzwerkapéro mit Lernenden des Lokdepots einen Blick unter die Haube eines FLIRTs oder Pendolinos – ein professionell gewarteter Zug ist die halbe Pünktlichkeit der SBB.

 
September 13th, 2017 11:00 AM   bis   7:00 PM

by Dr. Radut